Osteopaths census

a C.O.M.E. Collaboration project

AUSTRIA project info

OPERA Active!

Projekt
Teilnehmen
Privacy
FAQ

Erste osteopathische Datenerhebungsstudie in Österreich!

Zum ersten Mal wird eine Datenerhebungsstudie der OsteopathInnen in Österreich durchgeführt! Der Name dieser europaweiten Umfrage lautet “Osteopathic Practitioners Estimates und RAtes” (OPERA).

Das Ziel dieser Studie ist es, die Rolle der OsteopathInnen im österreichischen Gesundheitssystem besser zu verstehen.
Der Fragebogen enthält 52 Fragen zu Demografie, Arbeitsstatus/Arbeitsplatz und beruflichen Aktivitäten, Ausbildung und lebenslangem Lernen, beruflicher Identität, PatientInnen und osteopathischen Fähigkeiten. Die Dauer beträgt etwa 30 Minuten. Die Ergebnisse dieser Umfrage werden ein klares Bild der aktuellen Situation der Osteopathie in Österreich liefern. Diese Daten sind von großem Wert für die Verhandlungen um die Anerkennung unseres Berufsstandes.

Osteopathie-Studie: WIE KANN ICH TEILNEHMEN?

Um an dem Fragebogen teilzunehmen, verwenden Sie den Button „Teilnehmen“. Die Studie läuft von März bis Juli 2020. Je mehr Personen diesen Fragebogen ausfüllen, desto aussagekräftiger sind die Zahlen. Wir freuen uns über Ihre umgehende Teilnahme! Gerne können Sie diese Studie auch Ihren Kolleginnen und Kollegen empfehlen, denn: Jede Stimme zählt!

"OPERA wird die Realität des Berufes der OsteopathInnen in Österreich und Europa beschreiben.
Ein wichtiger Aspekt für die Osteopathie in der Zukunft!”

Vielen Dank für Ihre Teilnahme und Unterstützung!

Partners

Zur Teilnahme klicken Sie auf OPERA

Datenschutz-Richtlinie

Datenschutz, Sicherheitssysteme, Datenverarbeitung

Die Sicherheitsmaßnahmen folgen dem Vertrag von Helsinki und seiner jüngsten Aktualisierung sowie den europäischen Leitlinien für die Durchführung gesundheitsbezogener Forschung.

Im Einzelnen wurden bei der Konzeption und Umsetzung der Systeme und der technologischen Ausrüstung folgende Maßnahmen ergriffen:

Die Daten werden auf tragbaren und/oder stationären Geräten über einen Webbrowser erfasst. Das System, das diese Schritte regelt, bietet Integritätsprüfungen während des gesamten Prozesses der Datenerfassung und -speicherung.
Die erfassten Daten werden bei der Übermittlung an die zentralen Server automatisch anonymisiert.
Die Server der COME sind sowohl durch Hardware- als auch durch Software-Sicherheitsmaßnahmen geschützt.

OPERA verwendet einen validierten Fragebogen, der die Anonymität und den Schutz der Daten in Übereinstimmung mit der Europäischen Richtlinie 2002/58/EG des Europäischen Parlaments und der kürzlich erlassenen GDPR (General Data Protection Regulation) - 2016/679 - sorgfältig respektiert. Darüber hinaus werden alle gesammelten Informationen analysiert und als gruppierte Daten gemeldet. Ausgefüllte Fragebögen werden individuell untersucht und es wird nicht versucht, die Befragten zu identifizieren. Die Daten werden fünf Jahre lang gespeichert und für weitere Analysen und Benchmarking verwendet.

Sicherheitssysteme

Die durch die OPERA-Umfrage gesammelten Daten sind durch die in der Art. 9 des Gesetzesdekrets Nr. 322/1989 und dem Kodex zum Schutz personenbezogener Daten gemäß Gesetzesdekret Nr. 196/2003 erwähnte statistische Geheimhaltung geschützt.

Diese Daten können, auch für die nachfolgende Verarbeitung, ausschließlich für statistische Zwecke von den Untersuchern der C.O.ME. Stiftung verwendet werden und können auch für die Zwecke der wissenschaftlichen Forschung unter den Bedingungen und nach den Verfahren, die im Anhang A3 des Kodex zum Schutz der persönlichen Daten (Gesetzesverordnung Nr. 196/2003) festgelegt sind, übermittelt werden.

Dieselben Daten werden in aggregierter Form verbreitet, sodass es nicht möglich ist, die Personen, die sie liefern oder auf die sie sich beziehen, zurückzuverfolgen.

Der Inhaber der Verarbeitung der persönlichen Daten ist die gemeinnützige Stiftung C.O.ME. Collaboration, Via A. Vespucci 188, 65125 Pescara, Italien. Verantwortlich für die statistische Verarbeitung der im Rahmen der experimentellen Erhebungen erhobenen persönlichen Daten ist der Präsident der gemeinnützigen Stiftung C.O.ME. Collaboration, bei der man auch die Ausübung der Rechte der Interessenten beantragen kann.

FAQ (Häufig gestellte Fragen)

1. Warum werde ich eingeladen?

Sie wurden als Mitglied Ihres Berufsverbands für Osteopathie in Österreich eingeladen, der diese Studie unterstützt. Aber jede/r, der sich als OsteopathIn profiliert, ist eingeladen, um teilzunehmen.

2. Was ist der Zweck der Studie?

Für die Anerkennung der Osteopathie ist es wichtig, eine aktuelle Bestandsaufnahme der Situation der OsteopathInnen in Österreich vorzunehmen. Ziel dieser Studie ist es, die Hauptmerkmale von OsteopathInnen in Österreich zu untersuchen und zu beschreiben.

3. Bleibt meine Teilnahme an der Studie vertraulich?

Ja. Alle gesammelten Informationen werden streng vertraulich behandelt (siehe auch „Datenschutz Richtlinien“). Die OPERA verwendet einen Fragebogen, der die Anonymität und Vertraulichkeit der Daten des Osteopathen gemäß der europäischen Richtlinie 2002/58/EG des Europäischen Parlaments strikt achtet. Die erhobenen Daten werden daher nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, es handelt sich um statistische Auswertungen, die dem Forschungszweck entsprechen. Darüberhinaus werden alle gesammelten Informationen analysiert und als aggregierte Daten gemeldet. Ausgefüllte Fragebögen werden nicht einzeln ausgewertet und es wird nicht versucht, TeilnehmerInnen an der Umfrage zu identifizieren.

4. Wie wird die Umfrage durchgeführt?

Die Umfrage wird ausschließlich über das Internet durchgeführt.

5. Wer organisiert und finanziert diese Forschung?

Die Forschung wird von einem internationalen Forschungsteam von “COME Collaboration” organisiert. Die Forschung wird vom Berufsverband der österreichischen OsteopathInnen (OEGO) finanziert.

6. Wie werden wir Sie kontaktieren?

Der Kontakt wird per E-Mail hergestellt. Eine kurze Beschreibung der Umfrage erhalten Sie per E-Mail. Ein Link wird ebenfalls angehängt, um den Fragebogen auszufüllen, der auf einer elektronischen Plattform durchgeführt wird. Wenn Sie teilnehmen möchten und die E-Mail noch nicht erhalten haben, wenden Sie sich bitte direkt an opera-austria@comecollaboration.org.
Es besteht auch die Möglichkeit, über diese Website an der Studie teilzunehmen über den "Teilnehmen“-Knopf.

7. Soll ich an der Umfrage teilnehmen?

Die Teilnahme ist freiwillig und Sie können die Beantwortung des Fragebogens jederzeit und ohne Angabe von Gründen abbrechen.
Wenn Sie sich entschließen an dieser Umfrage teilzunehmen, können Sie die Beantwortung jederzeit unterbrechen, ohne dass Ihre Antworten verlorengehen, und zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen. Wir empfehlen Ihnen, alle Fragen im Fragebogen zu beantworten und die Existenz dieser Studie unter Ihren KollegInnen bekannt zu machen.

8. Welchen Grund hat die COME Collaboration Foundation für die Durchführung einer Umfrage?

Die Mission der COME Collaboration ONLUS Foundation ist es, qualitativ hochwertige Forschung und damit robuste wissenschaftliche Daten zu produzieren, die den Beruf fördern.

9. Was unternimmt die COME Collaboration ONLUS Foundation, um betrügerische Aktivitäten zu identifizieren?

Wir werden Sie folgende Daten niemals fragen:

Ihren Vor- und Nachnamen
Ihre Bankdaten oder Kreditkarteninformationen
Informationen über politische Parteien

10. Wie lange dauert der Fragebogen und wann sollte ich ihn ausfüllen?

Der Fragebogen dauert etwa 30 Minuten und sollte vorzugsweise sofort nach Erhalt der Korrespondenz ausgefüllt werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter austria@comecollaboration.org.

OPERA is a project of Non-profit Foundation C.O.ME. Collaboration